Über uns

Bullinger – seit über 250 Jahren repräsentiert der Name unser Traditionsunternehmen, das gekennzeichnet ist durch das langjährige Vertrauen der Kunden aus der Stadt und dem Umkreis. Die Wünsche unserer Kunden sind uns Antrieb. Das Haus Bullinger in Neuburg ist Ihr Modeberater. Aus Tradition. Seit Generationen. Gleichzeitig gilt für uns die Prämisse der Flexibilität, denn beständig ist in der Mode vor allem der Wandel. Jede Saison hat ihre neuen Themen und so hat sich auch Bullinger ständig gewandelt in seiner Geschichte. Wir kennen die Trends, die Märkte und natürlich Sie – unsere werten Kunden. Eine Mischung, die sich für uns als Erfolgsrezept erwiesen hat und die für Sie ein Erfolgsversprechen ist.
Freuen Sie sich auf den herzlichen Empfang durch unser Team! Viele unserer Kunden haben zu unseren Modeberaterinnen ein ganz besonderes Vertrauensverhältnis und nehmen deren Fachkompetenz gerne bei einem persönlichen Termin in Anspruch. Vereinbaren auch Sie einen Termin.
Jahr Historie 1755 Gründung Dort wo heute die Geschäftsgebäude in der Münchener Straße stehen, eröffnet auf Betreiben der kurfürstlichen Regierung Neuburg eine Kramerei. In den ersten Jahren wird diese von verschiedenen Inhaber-Familien geführt. 1872 Übergang an die Familie Bullinger
Die Familie Bullinger übernimmt das Handelsgeschäft: Der Wachszieher Luitpold Bullinger erwirbt die Handelsrechte, einschließlich der dazugehörigen Immobilien. Gewürz- und Kolonialwaren sowie Textilien bestimmen das Sortiment. 1913 Übergang an Theo Bullinger
Theo Bullinger tritt die Nachfolge seines Vaters an. Zusammen mit seiner Ehefrau, Maria Bullinger, errichtet er ein neues Geschäftshaus im beliebten Jugendstil. Von nun an umfasst das Warensortiment ausschließlich Textilien, Wäsche und Stoffe. 1950 Erweiterung der Verkaufsräume
Der Geschäftsbetrieb übersteht die beiden Weltkriege ohne große Schäden, so dass die Verkaufsräume erweitert werden können. Auch das Sortiment vergrößert sich durch neue Warenartikel und die ersten Konfektionsteile für Damen und Kinder. 1953 Übergang an Luitpold Bullinger
Im Anschluss an ihre Heirat übernehmen Luitpold († 2020) und Hildegard Bullinger die Geschäftsführung. 1967 Geschäftsneubau
Mit dem steigenden Wohlstand in der Region wachsen auch die Ansprüche der Kunden. Dies gibt Anlass zum Neubau eines neuen Modehauses. 1975 bis 1988 Modernisierung & Erweiterungen
Eine günstige Entwicklung des Unternehmens ermöglicht Modernisierungen und Erweiterungen: Ein neues, lichtdurchflutetes Treppenhaus verbindet die vier Verkaufsebenen zu einer großzügigen Einheit. Die Verkaufsfläche wird auf 2.500 m² erweitert. 1989 Eintritt von Claudia Stadlmayr in die Geschäftsführung
Hildegard und Luitpold Bullinger berufen ihre Tochter, Claudia Stadlmayr, in die Geschäftsführung. 1991 Eröffnung „YOUNG GENERATION“
Die Geschäftsräume werden um die Abteilung „young generation“ erweitert, um auch allen jungen Modefans ein attraktives Shoppingangebot zu bieten. 2005 250-jähriges Jubiläum
Die Firma Bullinger blickt mit einer großen Jubiläumsfeier auf ihre 250-jährige Geschichte zurück.